Ausmisten vor dem Umzug – Wie dir das Entrümpeln den Wohnungswechsel erleichtern kann

Entrümpeln vor dem Umzug

Der Umzug steht vor der Tür und damit auch die Gelegenheit, endlich einmal gründlich auszumisten. Beim Packen der Umzugskartons wirst du sowieso jeden Gegenstand einmal die Hand nehmen müssen, da bietet es sich an, gleich die Dinge auszusortieren, die du nicht mehr benötigst.

Das erwartet Dich in diesem Artikel:

Überblick über den eigenen Hausrat verschaffen

Ein anstehender Wohnungswechsel bietet dir den perfekten Anlass dazu, dich einmal genauer mit deinem Hausrat und der Frage zu beschäftigen, was du davon eigentlich noch gebrauchen kannst und was nicht.

Beim Umzug müssen du und deine Helfer schließlich sämtliche Schränke und Regale leerräumen, den Inhalt in Umzugskartons und Kisten verpacken und alles in die neue Bleibe transportieren.

Das bietet die perfekte Gelegenheit, dir einen Überblick über dein Hab und Gut zu verschaffen und einmal gründlich auszumisten. Über die Jahre sammeln sich in Kellerabteilen und Abstellräumen viele Dinge an, die eigentlich nicht mehr benötigt werden und bevor du dir die Mühe machst, diese Sachen zu verpacken und in die neue Wohnung zu transportieren, kannst du dir noch vor dem Umzug die Zeit nehmen und ausgiebig entrümpeln.

Kleiner Haushalt – geringe Umzugskosten

Das Ausmisten und Entrümpeln deines Hausrats vorab erleichtert dir deinen Umzug enorm. So wandern nur die Dinge, die du wirklich mit in dein neues Zuhause nehmen willst, in deine Umzugskartons und schließlich in die neue Wohnung.

Durch ein ausgiebiges Ausmisten des Inhalts von Schränken und Regalen vor dem Umzug kannst du den Aufwand und die Kosten des Wohnungswechsels deutlich reduzieren.

Es werden weniger Kartons und eventuell auch weniger Helfer benötigt, unter Umständen wird der angedachte große Umzugslaster gar nicht mehr benötigt und mehrere Touren mit dem PKW sowie ein kleinerer Sprinter für einen kurzen Zeitraum reichen aus, um alles von A nach B zu transportieren.

Denn selbst wenn sich die Kisten in Grenzen halten, für die Möbel wird meist dennoch ein großformatiges Gefährt benötigt. Auch wenn du mit einem professionellen Umzugsunternehmen zusammenarbeitest, wird dir ein schlankerer Haushalt einiges an Kosten einsparen, denn die professionellen Möbelpacker werden weitaus schneller mit ihrer Arbeit fertig sein, wenn du deinen Hausrat um einige Kisten reduzierst.

Natürlich ist das Ausmisten vor dem Umzug aufwendig, allerdings sparst du dir dadurch jede Menge Zeit beim Ein- und Auspacken der Umzugskartons und der ganze Umzug kann deutlich schneller abgeschlossen werden als ohne vorheriges Entrümpeln.

Entrümpeln vor dem Umzug

Ohne Altlasten in die neue Wohnung

Ein Umzug markiert den Beginn eines neuen Lebensabschnittes. In deinem neuen Zuhause hast du die Möglichkeit, dich noch einmal neu einzurichten und die Wohnung ganz nach deinem Geschmack und passend zu deiner aktuellen Lebenssituation zu gestalten.

Möbel, die dir eigentlich nicht mehr gefallen und Kisten voller aussortierter Bücher und Kleidungsstücke, die ohnehin nur den Platz im Keller verstopfen, haben in diesem neuen Lebensabschnitt nichts mehr verloren.

Nimm dir deshalb die Zeit, deinen Hausstand Schritt für Schritt durchzugehen und entscheide, welche Gegenstände und Möbelstücke du in deine neue Wohnung mitnehmen möchtest und welche nicht. Damit beginnst du am besten schon einige Wochen vor deinem Umzug, denn das Ausmisten nimmt meist mehr Zeit in Anspruch, als du auf den ersten Blick vermuten wirst.

Dabei werden dir zahlreiche Gegenstände begegnen, die du schon seit Monaten, wenn nicht gar Jahren, nicht mehr in der Hand hattest und bei denen dir das Aussortieren gar nicht mal so schwer fällt. Am Ende ist das Ausmisten nicht nur gut für deinen Geldbeutel, sondern auch für deine Seele.

Professionelle Unterstützung bei Entrümpelung und Umzug

Steht ein größerer Umzug an, dann kann das Entrümpeln vorab schon leicht mal mehrere Wochenenden Zeit in Anspruch nehmen. Ein Entrümpelung Ratgeber kann dazu praktische, weiterführende Infos liefern, wie du eine großangelegte Entrümpelungsaktion erfolgreich planst und durchführst. Ein größerer Umzug in Eigenregie ist mit der richtigen Planung, vielen Helfern und ausreichend Vorlaufzeit auf jeden Fall machbar.

Die Zusage zu deiner neuen Wohnung kam kurzfristig und jetzt fehlt dir die Zeit, den Umzug selbst zu planen? In einem solchen Fall, kannst du dich auf die Leistungen von Umzugsunternehmen verlassen. Die Profis greifen dir meist auch kurzfristig unter die Arme und helfen dir beim Packen und Schleppen der Umzugskartons.

Auch beim Entrümpeln kannst du dir professionelle Unterstützung holen, sodass du das Entrümpeln im großen Stil schon vor dem Umzug erledigen kannst, selbst wenn du selbst nur wenig Zeit dafür hast.

Wohin mit den aussortierten Gegenständen?

Du warst erfolgreich beim Ausmisten und hast nun einen ganzen Haufen an aussortierten Büchern, Kleidungsstücken, Elektrogeräten und anderen Gegenständen und weißt nicht, wie du mit diesen Dingen weiter verfahren sollst? Keine Sorge, so geht es nach dem Entrümpeln den allermeisten Menschen!

Erst einmal ist es sinnvoll, alle kaputten und nicht mehr brauchbaren Gegenstände zu entfernen. Was nicht mehr repariert werden kann, sollte ordnungsgemäß getrennt entsorgt werden. Elektrogeräte und Sondermüll gehören auf den Wertstoffhof, Sperrmüll muss in der Regel einige Tagen oder Wochen im Voraus angemeldet werden.

Es ist normal, dass beim ausführlichen Ausmisten einiges an Müll entsteht, umso wichtiger ist es dann, diese Gegenstände möglichst umweltschonend zu entsorgen, um nachhaltig und verantwortungsbewusst zu handeln.

Nimm dir also die Zeit, dich um die ordnungsgemäße Entsorgung dieser Dinge zu kümmern.

Viele deiner aussortierten Dinge werden allerdings noch gut in Schuss und durchaus brauchbar sein. Haushaltsgeräte, Möbel, Bücher und Kleidung können an verschiedene Einrichtungen gespendet werden.

Im Internet kannst du dich darüber informieren, welche Gegenstände von Gebrauchtwarenhäusern, Second-Hand-Shops und sozialen Einrichtungen in deiner Region angenommen werden einfach Möbel wegen dein Umzug spenden.

Bücher können häufig auch bei Bibliotheken abgegeben oder in öffentliche Bücherschränke gestellt werden. Vielleicht können auch Freunde und Familie noch ein paar deiner aussortierten Gegenstände gebrauchen.

Auf diesem Wege können die aussortierten Sachen jemand anderem eine Freude machen und sie müssen nicht unnötigerweise auf dem Wertstoffhof entsorgt werden, sondern bekommen die Chance auf ein zweites Leben.